Navigation und Service

"Zukunftsforum Ländliche Entwicklung"

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 23. Januar beim "Zukunftsforum Ländliche Entwicklung" auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin eine Ansprache gehalten: "Nur dort, wo Menschen eine Arbeit finden, wo sie für ihre Familie sorgen können, nur dort hat das Leben auf dem Land gegen den demographischen Wandel eine Chance. Wo es Arbeit gibt, lebt eine Region."

Zur Rede: "Zukunftsforum Ländliche Entwicklung" …

Der Bundespräsident Aktuell

Zu den öffentlichen Terminen
 

Grußwort zum 300-jährigen Bestehen des Fürstentums Liechtenstein

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum 300-jährigen Bestehen des Fürstentums Liechtenstein am 23. Januar ein Grußwort gesandt: "In einer Zeit, in der nationale Alleingänge eine Renaissance erleben und der Wert multilateraler Zusammenarbeit nicht mehr von allen geteilt wird, ist solch eine Partnerschaft besonders wertvoll. Ich wünsche uns allen daher, dass die Stimme Liechtensteins in internationalen Angelegenheiten auch künftig laut und deutlich zu hören sein wird."

Zum Artikel: Grußwort zum 300-jährigen Bestehen des Fürstentums Liechtenstein …

Kulturabend für die Roma, Sinti und Jenischen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 22. Januar bei einem Kulturabend mit Musik, Kunst und Literatur der Roma, Sinti und Jenischen im Großen Saal in Schloss Bellevue eine Ansprache gehalten: "Und wir sind uns heute Abend auch bewusst, dass in vielen Teilen Europas heute neu Ressentiments gegen Minderheiten, besonders auch gegen Sinti und Roma, geschürt und für politische Zwecke instrumentalisiert werden."

Zur Rede: Kulturabend für die Roma, Sinti und Jenischen …

Mittagessen mit dem italienischen Präsidenten

Der Bundespräsident hat am 18. Januar beim Mittagessen mit dem Präsidenten der Italienischen Republik, Sergio Mattarella, eine Ansprache gehalten: "Italien und Deutschland sind Gründungsmitglieder der Europäischen Union. Italien ist zu Recht stolz darauf, dass in seiner, in Ihrer Hauptstadt die Römischen Verträge unterzeichnet wurden. Sie in Italien, wir in Deutschland haben uns immer in besonderer Weise den Grundsätzen und Überzeugungen verpflichtet gefühlt, auf denen die Europäische Union beruht."

Zur Rede: Mittagessen mit dem italienischen Präsidenten …