Navigation und Service

Land in Sicht – Region Uckermark

Der Bundespräsident fährt gemeinsam mit Elke Büdenbender am 24. August im Rahmen der Reihe "Land in Sicht – Zukunft ländlicher Räume" in den Landkreis Uckermark in Brandenburg. Bei seinem Besuch in Tantow, Prenzlau und Templin wird er sich darüber informieren, wie die Menschen den Herausforderungen des Alltags auf dem Land begegnen. Dort erhält er unter anderem Einblicke in die regionale Kinderbetreuung, die Verkehrsinfrastruktur, die Kulturarbeit sowie die Energie- und Gesundheitsversorgung. Abschließend lädt er ehrenamtlich Engagierte aus der Region zu einem Empfang.

Zum Artikel: Land in Sicht – Region Uckermark …

Der Bundespräsident Aktuell

17. August 2018
Kein Termin
Zu den öffentlichen Terminen
 

Bürgerfest des Bundespräsidenten

Der Bundespräsident lädt am 7. und 8. September zum Bürgerfest in das Schloss Bellevue und den Schlosspark. Mit dem Fest würdigt der Bundespräsident die Menschen, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement unsere starke Gesellschaft erst möglich machen. Am 7. September dankt er rund 4.000 Ehrenamtlichen aus ganz Deutschland, die mit Mut und Entschlossenheit gesellschaftliche Herausforderungen angehen und sich für andere Menschen einsetzen. Am 8. September sind alle Bürgerinnen und Bürger zum "Tag des offenen Schlosses" eingeladen.

Zum Artikel: Bürgerfest des Bundespräsidenten …

Namensbeitrag für "Zeit leo"

Der Bundespräsident hat am 2. August auf der Kinderseite "Zeit leo" der Wochenzeitung "Die Zeit" einen Namensbeitrag unter dem Titel "Am liebsten zeichne ich Elefanten“ veröffentlicht. Darin heißt es: "Lesen ist wichtig, denn es regt das Denken und die Fantasie an, es hilft dabei, Wissen und Ideen zu verknüpfen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Wir dürfen also das Lesen nicht vernachlässigen oder gar verlernen. Gerade heute sind die Eigenschaften des Elefanten von großer Bedeutung, denn in unserem digitalen Zeitalter wird alles immer schneller."

Zum Artikel: Namensbeitrag für "Zeit leo" …

Richterwechsel am Bundesverfassungsgericht

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 16. Juli anlässlich des Richterwechsels am Bundesverfassungsgericht eine Ansprache gehalten: "Die Neutralität des Staates – und damit das Gebot zu Überparteilichkeit und Sachlichkeit der Verwaltung –, aber auch die Verbindlichkeit der Rechtsprechung sind Kernelemente von Rechtsstaatlichkeit, deren Missachtung just jenes Vertrauen untergräbt, ohne das unser demokratischer Rechtsstaat eben nicht bestehen kann."

Zur Rede: Richterwechsel am Bundesverfassungsgericht …