Navigation und Service

Auftakt "70 Jahre Staatsgründung Israel"

Der Bundespräsident hat am 15. Dezember beim Empfang zum Auftakt des Jubiläumsjahres 2018 "70 Jahre Staatsgründung Israel" eine Ansprache gehalten: "Und nichts weniger als ein Wunder war es auch, als mutige Frauen und Männer, auf beiden Seiten, in Israel und in Deutschland, sich auf den unendlich schweren, unendlich schmerzhaften Weg der Annäherung gemacht haben. Über den Abgrund der Geschichte hinweg, haben sich Deutsche und Israelis die Hand gereicht."

Zur Rede: Auftakt "70 Jahre Staatsgründung Israel" …

Der Bundespräsident Aktuell

11. Dezember 2017 -
13. Dezember 2017
13. Dezember 2017 -
14. Dezember 2017
Zu den öffentlichen Terminen
 

Staatsbesuch in Gambia

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war vom 13. bis 14. Dezember in Gambia zu Gast. Im Mittelpunkt der Gespräche mit dem Präsidenten der Republik Gambia, Adama Barrow, in Banjul standen die Themen Migration und Versöhnung. Dazu traf der Bundespräsident auch Vertreter der Zivilgesellschaft, sogenannte Rückkehrer und Vertreter von Nichtregierungsorganisationen. Außerdem besuchte der Bundespräsident ein Krankenhaus und eine Musikschule.

Zum Artikel: Staatsbesuch in Gambia …

Staatsbesuch in Ghana

Der Bundespräsident ist vom 11. bis 13. Dezember zu einem Staatsbesuch nach Ghana gereist. In Accra traf er mit dem Staatspräsidenten Ghanas, Nana Akufo-Addo, zu politischen Gesprächen zusammen. Im Vordergrund standen Fragen der Entwicklung der bilateralen Beziehungen sowie die Entwicklung Afrikas. Weitere thematische Schwerpunkte der Reise waren Ausbildung, wissenschaftliche und wirtschaftliche Zusammenarbeit sowie Migration.

Zum Artikel: Staatsbesuch in Ghana …

Eröffnung der Ausstellung im Haus der Geschichte

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 11. Dezember bei der Wiedereröffnung der Dauerausstellung im Haus der Geschichte eine Ansprache gehalten: "Indem wir uns damit beschäftigen, was war, denken wir darüber nach, was hätte sein können. Historisch zu denken, schult unsere politische Imagination. Es macht uns misstrauisch gegenüber Denksystemen, die vorgeben, es führe nur ein unvermeidlicher Weg zu einem einzigen, und dazu noch vorgegebenen Ziel."

Zur Rede: Eröffnung der Ausstellung im Haus der Geschichte …