Navigation und Service

Eröffnung des 12. Deutschen Seniorentages

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 28. Mai bei der Eröffnung des 12. Deutschen Seniorentages in Dortmund eine Ansprache gehalten: "Pflege ist Schwerstarbeit und gleichzeitig nur mit feinstem Fingerspitzengefühl möglich. Pflege ist harte körperliche und ganz sensible Seelenarbeit. Als Leib- und Seelsorge in einem braucht Pflege die bestmögliche Qualifikation. Pflege kann nicht billig sein – und sie darf nicht auf Kosten der Pflegekräfte billig gemacht werden. Das Wort 'Pflegenotstand' darf nicht mehr lange zu Deutschland gehören."

Zur Rede: Eröffnung des 12. Deutschen Seniorentages …

Der Bundespräsident Aktuell

Zu den öffentlichen Terminen
 

Offizieller Besuch in der Ukraine

Der Bundespräsident besucht vom 29. bis 30. Mai die Ukraine. In Kiew führt er zunächst Gespräche mit Staatspräsident Poroschenko und Ministerpräsident Hroisman. Im Mittelpunkt steht der Stand der Reformen in der Ukraine. Später hält er eine Rede vor Studenten an der Kiew-Mohyla-Akademie. Am zweiten Tag trifft der Bundespräsident Deutschschüler und -lehrer in Kiew sowie Germanistikstudenten und -dozenten in Lemberg. Dabei würdigt er auch das 10-jährige Jubiläum der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“.

Zum Artikel: Offizieller Besuch in der Ukraine …

60 Jahre Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am 27. Mai beim Festakt "60 Jahre Aktion Sühnezeichen Friedensdienste" in der Französischen Friedrichstadtkirche in Berlin eine Ansprache gehalten: "Schande ziehen die auf sich, die erneut die Verbrechen des Vernichtungskrieges und des Völkermords bagatellisieren. Wir sollten uns bewusst machen: Historische Aufklärung und politische Verantwortung sind Wesenskern unserer Demokratie."

Zur Rede: 60 Jahre Aktion Sühnezeichen Friedensdienste …

Forum Bellevue: "Gesellschaft ohne Politik?"

Der Bundespräsident hat am 23. Mai beim vierten Forum Bellevue "Gesellschaft ohne Politik? Liberale Demokratien in der Bewährungsprobe" in Schloss Bellevue eine Ansprache gehalten: "Heute, am Tag des Grundgesetzes, wird uns in besonderer Weise bewusst, wie zerbrechlich und vor allen Dingen wie wenig selbstverständlich die Demokratie ist. Und der Rückblick auf die vergangenen 69 Jahre macht uns auch noch einmal klar: Demokratie ist nicht, Demokratie wird ständig."

Zur Rede: Forum Bellevue: "Gesellschaft ohne Politik?" …