Navigation und Service

Bettina Wulff ist neue Schirmherrin des Müttergenesungswerkes

Bettina Wulff übernimmt von Eva Luise Köhler die Schirmherrschaft 7. September 2010 Bettina Wulff übernimmt von Eva Luise Köhler die Schirmherrschaft © Müttergenesungswerk

Bettina Wulff hat 7. September 2010 die Schirmherrschaft über das Müttergenesungswerk übernommen. "Die Angebote des Müttergenesungswerkes sind heute wichtiger denn je", sagte sie bei einer Feierstunde in der evangelischen Mutter-Kind-Klinik "Haus Daheim" in Bad Harzburg bei Goslar. Dort übernahm sie symbolisch den Staffelstab von ihrer Vorgängerin Eva Luise Köhler. "Aus eigener Erfahrung als Mutter von zwei kleinen Kindern weiß ich, wie wichtig es ist, als Mutter gesund zu sein, und wie sehr man manchmal auf erfahrene Hilfe angewiesen ist", sagte die neue Schirmherrin des Müttergenesungswerkes. Sie wolle dazu beitragen, so Bettina Wulff, dass auch künftig Mütter die Chance bekommen, gelegentlich innezuhalten und sich bei Kuren zusammen mit ihren Kindern zu erholen. Unter dem Dach der Stiftung MGW werden zur Vorbeugung und Rehabilitation Kuren für Mütter angeboten, oft auch mit Kindern.

In diesem Jahr feiert das Müttergenesungswerk sein 60-jähriges Bestehen. Bis heute nahmen nach Angaben des MGW rund vier Millionen Mütter und Kinder die Angebote in Anspruch. Gegründet wurde das Werk 1950 von Elly Heuss-Knapp, der Frau des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss. Seither steht es traditionell unter der Schirmherrschaft der jeweiligen Bundespräsidenten-Gattin.