Navigation und Service

Bettina Wulff wirbt fürs Vorlesen

Bettina Wulff und der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider beim Auftakt des Projekts "Willkommen in Gottes Welt" 24. Januar 2011 Bettina Wulff und der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider beim Auftakt des Projekts "Willkommen in Gottes Welt" © Evangelisches Literaturportal e.V.

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Präses Nikolaus Schneider, hat Bettina Wulff am 24. Januar 2011 die Aktion "Willkommen in Gottes Welt" in Hannover gestartet. Ein zentrales Ziel des Projekts ist es, Eltern und Kindern das Vorlesen und Zuhören wieder näher zu bringen. Dafür werden Familien mit neugeboreren und kleinen Kindern über evangelische Einrichtungen, wie Krankenhäuser oder Kinderkrippen, ein Beutel mit einem Buch und einer CD überreicht.

Bettina Wulff begrüßte die Initiative und warb dafür, dass Eltern ihre Kinder mit Büchern vertraut machen und ihnen regelmäßig vorlesen. "Es bereitet große Freude, wie viel auch schon kleine Kinder aus Büchern lernen, dort sehen und entdecken", sagte Bettina Wulff.

Bei der Auftaktveranstaltung sprach Bettina Wulff zudem ein Grußwort:

(Änderungen vorbehalten. Es gilt das gesprochene Wort.) Die Geburt eines Kindes verändert alles. Der gewohnte Alltag und Rhythmus in der Familie ist verschwunden - ein neuer stellt sich noch nicht so schnell ein. Und bald kommt der Moment, in dem man feststellt, wie wichtig Rituale und verlässliche Abläufe sind. Für das Kind - aber auch für einen selbst. Sie geben Nähe und Halt. Vorlesen kann eines dieser Rituale sein. Und der Buchbeutel ist ein wunderbares Geschenk an junge Eltern und Unterstützung, um dieses Ritual in der Familie einzuführen.

"Weißt Du, wie viel Sternlein stehen?" Ich bin mir sicher: An den fantasievollen Illustrationen zu diesem Lied werden Kinder jede Menge Freude haben. Sie werden das Buch immer und immer wieder anschauen wollen, weil es auf jeder Seite viel zu entdecken gibt. Sie finden Vertrautes, aber auch Neues.

Vorlesen schafft von ganz allein Nähe zwischen Eltern und Kind. Man sucht sich einen ruhigen Ort in der Wohnung. Einen Platz, an dem man es sich gemütlich macht.

Die Zeit des Vorlesens schafft Zeit für ungeteilte Aufmerksamkeit. Für Kinder schafft die Stimme der Mutter oder des Vaters Ruhe und Vertrauen. Durch die Nähe entsteht Geborgenheit. Vorlesen ist damit eine besondere Situation im Familienalltag. Wenn Vorlesen immer zu einem bestimmten Zeitpunkt stattfindet, kann es zum Anker für Eltern und Kind werden. Kinder haben oft schon von Anfang an Lieblingsbücher. Manchmal können Eltern daran auch ablesen, was ein Kind besonders beschäftigt.

Für Kleinkinder sind die ersten Bücher vielmehr als Geschichten und Bilder. Das Buch an sich wird erforscht: Wie fühlen sich die Seiten an? Und wie schmeckt ein Buch eigentlich?

Das Betrachten von Bilderbüchern und das Vorlesen regt die Fantasie an und weckt Neugier. Nicht nur bei Kindern - auch bei den Eltern. Die kleinen Details in den Bilderbüchern animieren dazu, sich Geschichten zu ihnen auszudenken. Ich staune oft, welche Entdeckungen meine Söhne in Bilderbüchern machen. Sie zeigen mir Details, die mir gar nicht aufgefallen sind. Beim Vorlesen erlebe ich, wie meine Kinder mitfühlen und mitdenken. Sie stellen Fragen. Und sie wollen den Dingen auf den Grund gehen. Und sie geben erst Ruhe, bis sie mit meiner Antwort zufrieden sind.

Das Projekt "Willkommen in Gottes Welt" gibt den Eltern aber nicht nur ein Buch mit auf dem Weg. Die Broschüre möchte den Eltern Mut machen, sich selbst zu vertrauen und sich auf das Kind einzulassen. Und sich auch andere Rituale außer dem Vorlesen zu suchen. Beispielsweise religiöse Rituale. Auch sie schaffen Vertrauen und geben Kindern und Eltern Zuversicht und Orientierung. Daher finden sich auf der CD auch Kinderlieder, die einführen in Gottes Welt. Gemeinsames Singen schafft Geborgenheit und ist ein schöner Tagesabschluss.

Ich wünsche der Initiative "Willkommen in Gottes Welt" viel Erfolg, damit viele Eltern das Vorlesen und Singen für ihre Kinder und sich entdecken!