Navigation und Service

Bettina Wulff setzt sich für den Schutz der Wälder ein

Bettina Wulff stellt gemeinsam mit Berliner Kindern einen luftgefüllten Tropenbaum auf dem Berliner Schlossplatz auf Berlin, 14. September 2011 Bettina Wulff stellt gemeinsam mit Berliner Kindern einen luftgefüllten Tropenbaum auf dem Berliner Schlossplatz auf © David Biene/WWF

Zum Tag des Tropenwaldes hat Bettina Wulff zusammen mit Berliner Kindern am 14. September 2011 bei einer symbolischen Aktion des "World Wide Fund For Nature" (WWF) einen 35 Meter hohen luftgefüllten Urwaldriesen auf dem Berliner Schlossplatz aufgestellt. Ziel der Aktion war es, auf die Zerstörung der Tropenwälder und auf den Zusammenhang mit dem Konsum in den Industrieländern aufmerksam zu machen.

Bettina Wulff ist der verstärkte Naturschutz und der Schutz der Wälder ein besonderes Anliegen: "Die Wälder der Erde sind eine unglaubliche Schatzkammer der Natur. Sie produzieren unseren Sauerstoff zum Atmen und bilden so das Fundament, auf dem die Menschheit steht. Wir haben eine Verpflichtung gegenüber unseren Kindern und Kindeskindern, diesen Schatz für kommende Generationen zu bewahren."

Der luftgefüllte Tropenbaum auf dem Berliner Schlossplatz Der luftgefüllte Tropenbaum auf dem Berliner Schlossplatz