Navigation und Service

Bettina Wulff besucht Klinik des Müttergenesungswerkes

Bettina Wulff im Gespräch mit den Müttern beim Besuch der Mutter-Kind-Klinik des Müttergenesungswerkes Bad Salzungen, 28. September 2011 Bettina Wulff im Gespräch mit den Müttern beim Besuch der Mutter-Kind-Klinik des Müttergenesungswerkes © Christian Langbehn

Bettina Wulff, Schirmherrin des Müttergenesungswerkes (MGW), hat am 28. September 2011 die Mutter-Kind-Klinik „Maria am See“ im thüringischen Bad Salzungen besucht. Anlass war der Beginn der Woche der Müttergesundheit. Bei ihrem Besuch in der vom Müttergenesungswerk anerkannten Klinik informierte sich Bettina Wulff über das therapeutische Konzept in den Mutter-Kind-Kuren und erkundigte sich persönlich bei den Müttern über ihre Situation und die ihrer Kinder.

"Ich kann nur alle Mütter, die Hilfe für ihre Gesundheit brauchen, ermutigen, eine Kurmaßnahme wahrzunehmen", betonte Bettina Wulff. "In den anerkannten Kliniken des Müttergenesungswerkes werden sie hochqualifiziert behandelt. Der Respekt vor der Persönlichkeit und der Leistung jeder einzelnen Mutter ist hier spürbar und Teil der Therapie."

Bettina Wulff beim Besuch der Mutter-Kind-Klinik des Müttergenesungswerkes Bettina Wulff beim Besuch der Mutter-Kind-Klinik des Müttergenesungswerkes

Bettina Wulff hatte am 7. September 2010 die Schirmherrschaft über das Müttergenesungswerk von ihrer Vorgängerin Eva Luise Köhler übernommen. Unter dem Dach der Stiftung MGW werden zur Vorbeugung und Rehabilitation Kuren für Mütter angeboten, oft auch mit Kindern. 2010 feierte das MGW sein 60-jähriges Bestehen. Bis heute nahmen nach eigenen Angaben rund vier Millionen Mütter und Kinder die Angebote in Anspruch. Gegründet wurde das Werk 1950 von Elly Heuss-Knapp, der Frau des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss. Seither steht es traditionell unter der Schirmherrschaft der jeweiligen Bundespräsidenten-Gattin.