Navigation und Service

Bettina Wulff besucht Theater RambaZamba Berlin

Bettina Wulff mit den Künstlerinnen und Künstlern des Theaters RambaZamba Berlin, 11. November 2011 Bettina Wulff mit den Künstlerinnen und Künstlern des Theaters RambaZamba © Sabine Gudath

Bettina Wulff hat am 11. November 2011 das Theater RambaZamba in der Kulturbrauerei in Berlin besucht. Das Theater RambaZamba gilt als wichtiges integratives Theater in Deutschland, bei dem fast ausschließlich Schauspieler mit geistiger Behinderung unter professionellen Bedingungen und hauptberuflich als Darsteller wirken.

Als Schirmherrin verschiedener Projekte und Stiftungen, wie „Eine Chance für Kinder“ oder das Müttergenesungswerk, war es Bettina Wulff ein besonderes Anliegen, die Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen: "Die Erfahrung, die beim Besuch einer Aufführung dieses Theaters gemacht wird, bietet eben auch die Möglichkeit eines leichteren Zugangs zu Menschen mit Behinderung."

Das Theater zeigte an diesem Abend das Stück „Weiberrevue“, das seit 1999 aufgeführt wird. Darin stehen die Künstlerinnen und Künstler des Theaters im Mittelpunkt: ihre Präsenz, ihre Schrägheit, ihr Humor, ihre Spielfreude und ihre Energie.

Bereits beim Sommerfest des Bundespräsidenten im Juli 2011 traten die Künstlerinnen und Künstler unter Leitung von Gisela Höhne im Park von Schloss Bellevue auf. Bettina Wulff war schon damals von dem Auftritt des Ensembles begeistert: "Die Schauspielerinnen und Schauspieler des Theater RambaZamba haben mich durch ihr hingebungsvolles Spielen voller Freude und Emotionen sehr fasziniert. So wie ich RambaZamba kennengelernt habe mit ihrer furiosen Aufführung, mit ihrer Lust und gleichzeitig ernsthaftem kreativen Spiel müssen diese Bühnenprofis, die sie ja sind, als eine Bereicherung unserer Gesellschaft angesehen werden."