Navigation und Service

Bettina Wulff würdigt Engagement für Afrika

Bettina Wulff mit Vertretern der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und Connectica e.V. vor Schloss Bellevue Schloss Bellevue, 14. November 2011 Bettina Wulff mit Vertretern der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und Connectica e.V. vor Schloss Bellevue © Frank Markowski

Im Beisein von Bettina Wulff haben Vertreter der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. am 14. November vor Schloss Bellevue zwei Krankenwagen an die Hilfsorganisation Connectica e.V. übergeben. Bei der symbolischen Schlüsselübergabe für die Fahrzeuge vor Schloss Bellevue waren auch Arnold von Rümker, Vorstandsmitglied der Johanniter-Unfall-Hilfe, sowie Gilles Hervé Nomegne, Gründer und Vorsitzenden von Connectica anwesend. Die beiden Krankenwagen werden einem Hospital in der Stadt Bangwa in Kamerun zur Verfügung gestellt, um die dortige Patientenversorgung zu verbessern.

Bettina Wulff würdigte die Aktion, die zur Verbesserung der Lebensumstände von benachteiligten Kindern und Erwachsenen in Afrika beitragen soll: „Ich bedanke mich ganz herzlich bei beiden Seiten für ihr Engagement.“

Connectica ist ein gemeinnütziger Verein und hat das Ziel, ein besseres Verständnis und Bewusstsein für aktuelle Probleme in Afrika, insbesondere in Kamerun, zu schaffen.