Navigation und Service

Kochen mit Kindern aus Berliner Willkommensklassen


Daniela Schadt hat am 25. April die Kinderkochschule im gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum Berlin (FEZ) besucht. Sie kochte gemeinsam mit Kindern einer Willkommensklasse der Ahorn-Grundschule des Berliner Bezirks Treptow-Köpenick und dem Fernsehkoch Achim Müller. Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse kommen aus Syrien, Serbien, Afghanistan, dem Irak und Russland.

"Die Kinder in Willkommensklassen kommen oft aus Kriegsgebieten und haben schlimme Geschichten erlebt. Umso wichtiger ist es, dass sie zur Schule gehen, lernen, Freundschaften schließen und stark werden für die Zukunft. Ich freue mich darauf, sie kennenzulernen und mit ihnen gemeinsam zu kochen", sagte Daniela Schadt vor der Veranstaltung.

Das FEZ-Berlin veranstaltete zum siebten Mal eine Projektwoche rund um das Thema Kochen für und mit Kindern. 1.800 Kinder aus 24 Grundschulen bereiteten an sieben Tagen in Teams mit Fernseh- und Profiköchen gesunde Mahlzeiten. Auch der Koch im Bundespräsidialamt, Jan-Göran Barth, unterstützte die Initiative ehrenamtlich zum dritten Mal. Was gekocht wird und welche Zutaten genau benötigt werden, wird gemeinsam beraten.

Daniela Schadt zeigte sich vom integrativen Charakter der Kinderkochschule überzeugt: "Kochen ist Kommunikation. Gemeinsam zu essen bedeutet, sich zu Hause zu fühlen".