Navigation und Service

Besuch des Infokreises der Landfrauen Steinfurt-Tecklenburger Land


Daniela Schadt hat am 30. Mai das ehrenamtliche Engagement der Landfrauen mit einem Besuch in der Region Steinfurt im Münsterland gewürdigt.

"Wir schauen häufig nur auf die Metropolen, dabei verdient auch das höchste Anerkennung, was in den kleinen Städten und Orten geleistet wird", so Daniela Schadt in einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. Der Infokreis der Landfrauen Steinfurt-Tecklenburger Land hatte sie daraufhin ins Münsterland eingeladen.

Zusammen mit den Landfrauen schaute sich Daniela Schadt die moderne Schweine- und Milchproduktion auf den Höfen Raing und Leifker in Wettringen und Neuenkirchen an. Auf dem "roten Sofa", auf dem die Landfrauen regelmäßig den Kontakt zu den Verbrauchern und zur Politik suchen, informierte sie sich über die Arbeitsbedingungen und Sorgen der bäuerlich geprägten Landwirtschaft und das vielfältige Engagement der Landfrauen.

"Ich bewundere das Engagement und die Energie der Landfrauen, die sich neben der Arbeit auf dem Hof, der Kindererziehung und oft auch neben der Pflegearbeit mit so viel Freude und Herzblut engagieren: für die Brauchtumspflege in der Region, das kulturelle Miteinander auf dem Lande, die Förderung regionaler Produkte und das Ernährungswissen für Kinder und Erwachsene. Die Arbeit der Landfrauen hat unseren Respekt verdient!"