Navigation und Service

Offizielle Besuche in Nigeria und Mali


Bundespräsident Joachim Gauck und Daniela Schadt sind vom 8. bis 12. Februar zu offiziellen Besuchen in die Bundesrepublik Nigeria und in die Republik Mali gereist.

Der Besuch in Nigeria vom 8. bis 11. Februar stand im Zeichen des demokratischen Machtwechsels in dem bedeutenden westafrikanischen Land im vergangenen Jahr. Der Bundespräsident war zunächst in der Metropole Lagos und traf dort mit nigerianischen Wirtschaftsvertretern und Kulturschaffenden zusammen. Auf seiner Reise nach Nigeria wurde der Bundespräsident von einer Wirtschaftsdelegation begleitet.

Bei den politischen Gesprächen in der Hauptstadt Abuja spielten die Herausforderungen durch den internationalen Terrorismus, der Umgang mit Flucht und Vertreibung sowie Fragen der Armutsbekämpfung und der wirtschaftlichen Entwicklung eine zentrale Rolle. In Abuja fanden zudem Begegnungen mit religiösen Würdenträgern sowie Vertretern der Zivilgesellschaft statt. Am Sitz der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) hielt der Bundespräsident eine Rede.

Am 12. Februar waren der Bundespräsident und Frau Schadt in der Republik Mali. In der Hauptstadt Bamako fand ein Gespräch mit dem malischen Präsidenten statt. Danach traf der Bundespräsident u. a. mit deutschen Vertretern der Entwicklungszusammenarbeit sowie der Missionen EUTM Mali, der MINUSMA, der EUCAP Sahel Mali und der UNPOL zusammen. Er würdigte damit den Einsatz von deutschen Soldaten, Polizisten und zivilen Kräften im Land.

Kurzprogramm:

Montag, 8. Februar 2016

  • Ankunft in Lagos/Nigeria
  • Lagos State House
    Gespräch mit dem Gouverneur des Bundesstaates Lagos, Akinwunmi Ambode

Dienstag, 9. Februar 2016

  • Freedom Park
    Besuch der Gedenkstätte

    anschließend
    Gespräch mit dem Literaturnobelpreisträger Wole Soyinka

  • Hotel InterContinental
    Mittagessen mit Vertretern der deutschen und der nigerianischen Wirtschaft
  • Bootsfahrt durch die Lagune von Lagos mit Erläuterungen zur Stadtentwicklung
  • Hotel InterContinental
    Empfang, gegeben vom Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Nigeria

Mittwoch, 10. Februar 2016

  • Ankunft in Abuja
  • Hauptsitz ECOWAS
    Gespräch mit dem Präsidenten der Kommission der Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten (ECOWAS), Herrn Kadré Désiré Ouédraogo
  • Rede des Bundespräsidenten vor der ECOWAS
  • Thought Pyramid Art Center
    Mittagessen mit nigerianischen Autoren
  • Flüchtlingslager New Kuchigoro
    Rundgang und Gespräch mit der Lagerleitung und Vertretern der Flüchtlingsgruppen und der Frauengruppe des Lagers
  • Residenz des Botschafters
    Gespräch mit Vertretern der Zivilgesellschaft

Donnerstag, 11. Februar 2016

  • State House
    Begrüßung mit militärischen Ehren durch den Präsidenten der Bundesrepublik Nigeria, Herrn Muhammadu Buhari
    anschließend Gespräch
  • Gemeinsame Begegnung mit der Presse
  • Senat
    Begegnung mit den Sprechern beider Häuser des Parlaments und weiteren Abgeordneten
  • Residenz des Botschafters
    Gespräch mit Vertretern der Religionsgemeinschaften
  • State House
    Abendessen, gegeben vom nigerianischen Präsidenten

Freitag, 12. Februar 2016

  • Flughafen Bamako-Sénou, Mali
    Begrüßung mit militärischen Ehren durch den Präsidenten der Republik Mali, Herrn Ibrahim Boubacar Keita
  • Präsidentenpalast auf Koulouba
    Gespräch mit dem malischen Präsidenten

    anschließend Pressestatements

  • Parc National
    Gespräch mit Vertretern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, deutscher Nichtregierungsorganisationen und politischer Stiftungen

    anschließend
    Empfang, gegeben vom Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Mali

  • EUTM-Hauptquartier
    Gespräch mit deutschen Vertretern der Missionen EUTM, EUCAP Sahel Mali, MINUSMA und UNPOL
  • EUTM-Feldlager in Koulikoro
    Besuch zweier Ausbildungsstationen
  • Camp Gecko
    Gespräch mit deutschen Soldaten
  • Flug nach Berlin