Navigation und Service

Verleihung des Silbernen Lorbeerblatts an die Fußball-Nationalmannschaft

Verleihung im großen Saal von Schloss Bellevue Schloss Bellevue, 5. Oktober 2010 Bundespräsident Christian Wulff verleiht das Silberne Lorbeerblatt an die Spieler der Fußballnationalmannschaft © BPA

Bundespräsident Christian Wulff hat am 5. Oktober 2010 in Schloss Bellevue die Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. Sie erhielten die höchste staatliche Auszeichnung im Bereich des Sports für ihre herausragenden Leistungen bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Im Anschluss an die Mannschaftsehrung zeichnete der Bundespräsident Bundestrainer Joachim Löw mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus.

Die Ehrung der Fußball-Nationalmannschaft und des Bundestrainers durch das Staatsoberhaupt setzt die Tradition der vergangenen Jahre fort, Sportlern und Trainern nach erfolgreichen Platzierungen bei der Fußball-Weltmeisterschaft die Auszeichnung auszuhändigen.

Das Silberne Lorbeerblatt wurde am 23. Juni 1950 von Bundespräsident Theodor Heuss als tragbares Ehrenzeichen gestiftet. Den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland stiftete Bundespräsident Heuss im Jahr 1951. Ausführliche Informationen zum Silbernen Lorbeerblatt und zum Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland finden Sie unter: