Navigation und Service


Antrittsbesuch inSchleswig-Holstein

Bundespräsident Christian Wulff im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern in Wyk auf der Insel Föhr 09.03.2011, 9. März 2011 © Foto: Steffen Kugler, BPA

Am 9. März 2011 ist Bundespräsident Christian Wulff zusammen mit seiner Frau Bettina zum Antrittsbesuch nach Schleswig-Holstein gereist. Ziele im nördlichsten Bundesland waren die Nordseeinsel Föhr und die Landeshauptstadt Kiel. Begleitet wurden der Bundespräsident und seine Frau vom Ministerpräsidenten des Landes, Peter Harry Carstensen, und dessen Frau Sandra Carstensen.

Bereits bei der Überfahrt nach Föhr kam Bundespräsident Wulff mit Schülern zusammen, die sich für den Nationalpark Wattenmeer engagieren. Im Rathaus der Stadt Wyk auf Föhr traf der Bundespräsiden weitere ehrenamtlich tätige Bürger der Insel. Weitere Stationen auf der Nordsee-Insel waren das Museum "Kunst der Westküste" in Alkersum und die Ferring Stiftung, die sich für die Belange der friesischen Minderheit einsetzt.

Am Nachmittag flog der Bundespräsident nach Kiel. Dort besuchte er zunächst das Nanolabor der Christian-Albrechts-Universität und traf danach im Gästehaus der Landesregierung die Mitglieder des Landeskabinetts. Im benachbarten Landtag hielt der Bundespräsident zum Abschluss seines Antrittbesuchs eine Ansprache vor den geladenen Gästen, die sich vor allem ehrenamtlich für ihr Bundesland einsetzen.

Der Besuch in Schleswig-Holstein war der zehnte Antrittsbesuch des Bundespräsidenten in einem Bundesland. Zuletzt machte Bundespräsident Wulff dem Freistaat Bayern im Februar seine Aufwartung.