Navigation und Service

Marianne Birthler erhält Bundesverdienstorden

Bundespräsident Christian Wulff verleiht an Marianne Birthler, ehemalige Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, das Große Verdienstkreuz mit Stern im Schloss Bellevue. Berlin, 25. März 2011 Bundespräsident Christian Wulff verleiht an Marianne Birthler, ehemalige Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR, das Große Verdienstkreuz mit Stern im Schloss Bellevue. © Foto: Eckel, Jochen

Am 25. März 2011 hat Bundespräsident Christian Wulff der ehemaligen Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler, das Große Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Der Bundespräsident würdigte ihren Einsatz für die Aufarbeitung der SED-Diktatur sowie ihr ehrenamtliches Engagement. "Sie, liebe Frau Birthler, haben sich diese Auszeichnung durch Ihre besonderen Verdienste um unser Land verdient", sagte Bundespräsident Wulff in seiner Ansprache.

"Sie haben sich in Ihrer Amtszeit als Bundesbeauftragte erfolgreich dafür eingesetzt, dass die Unterlagen der Staatssicherheit weiter untersucht und ausgewertet werden. Durch Ihre Arbeit und auch durch Ihre Hartnäckigkeit haben Sie die Aufklärung der SED-Diktatur in ihrer ganzen Komplexität eindrucksvoll vorangebracht."

Bereits im Oktober 1995 hatte Marianne Birthler für ihre Verdienste um die Bürgerrechtsbewegung in der ehemaligen DDR das Verdienstkreuz 1. Klasse erhalten.