Navigation und Service

Antrittsbesuch in Nordrhein-Westfalen

Antrittsbesuch in Nordrhein-Westfalen - Bundespräsident Christian Wulff mit Vertretern der Landesregierung und des Landtages sowie Schülerinnen und Schülern im Plenarsaal des Landtages Nordrhein-Westfalen Düsseldorf, 13. Juli 2011 Antrittsbesuch in Nordrhein-Westfalen - Bundespräsident Christian Wulff mit Vertretern der Landesregierung und des Landtages sowie Schülerinnen und Schülern im Plenarsaal des Landtages Nordrhein-Westfalen © Guido Bergmann

Traditionell stattet der Bundespräsident im ersten Jahr seiner Amtszeit allen 16 Bundesländern offizielle Antrittsbesuche ab, bei denen dem Staatsoberhaupt besondere protokollarische Ehren zuteil werden. Die erste Reise führte Bundespräsident Wulff am 1. September 2010 nach Sachsen. In Nordrhein-Westfalen am 13. Juli 2011 besuchte der Bundespräsident Düsseldorf und Essen. Es war die letzte Station seiner Antrittsbesuche.

Im Landtag in Düsseldorf sprach sich Bundespräsident Wulff für mehr Bürgerbeteiligung in der Politik aus. Politikverdrossenheit bei Bürgern und Politikern müsse mit Mut zum Wandel, politischer Führung, beständiger Überzeugungsarbeit und Diskussionsbereitschaft begegnet werden, sagte der Bundespräsident im Gespräch mit dem Präsidenten, Vizepräsidenten und Fraktionsvorsitzenden des Landtags.

Antrittsbesuch in Nordrhein-Westfalen - Bundespräsident Christian Wulff im Gespräch mit Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, und den Mitgliedern der Landesregierung in der Staatskanzlei in Düsseldorf Antrittsbesuch in Nordrhein-Westfalen - Bundespräsident Christian Wulff im Gespräch mit Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, und den Mitgliedern der Landesregierung in der Staatskanzlei in Düsseldorf

Begleitet wurde der Bundespräsident bei seinem Antrittsbesuch von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die zuvor in der Staatskanzlei zu einem Gespräch mit dem Landeskabinett eingeladen hatte. Eine weitere Station in Düsseldorf war das Schülerlabor der Heinrich-Heine-Universität.

In Essen standen am Nachmittag eine Begegnung mit Kindern und Erzieherinnen im Kinder- und Familienzentrum "Blauer Elefant" sowie die Besichtigung des Weltkulturerbes Zeche Zollverein auf dem Programm. Den Abschluss des Antrittesbesuchs war ein Bürgerempfang für ehrenamtlich engagierte Menschen aus Nordrhein-Westfalen.