Navigation und Service

Eröffnung der Ausstellung "Hokusai - Retrospektive"

Festakt zur Eröffnung der Ausstellung Hokusai-Retrospektive in Berlin - Bundespräsident Christian Wulff bei seiner Eröffnungsansprache im Martin-Gropius-Bau Berlin, 25. August 2011 Festakt zur Eröffnung der Ausstellung "Hokusai - Retrospektive" - Bundespräsident Christian Wulff bei seiner Eröffnungsansprache im Martin-Gropius-Bau © Henning Schacht

Bundespräsident Christian Wulff hat am 25. August 2011 die Ausstellung "Hokusai - Retrospektive" im Martin-Gropius-Bau in Berlin eröffnet. In seiner Ansprache vor gut 700 Gästen, darunter der Botschafter von Japan, Takahiro Shinyo, sagte der Bundespräsident: "Diese Ausstellung vermittelt einen hervorragenden Eindruck von der Kunst Hokusais und damit von der Kultur Japans. Viele der ab heute hier gezeigten Werke sind zum ersten Mal überhaupt in Deutschland zu sehen. Damit ist die Ausstellung etwas ganz besonderes." Der Bundespräsident kündigte zugleich an, im Oktober Japan zu besuchen.

Die Schau über den japanischen Künstler Hokusai, der von 1760 und 1849 gelebt hat, gilt als einer der Höhepunkte der Feierlichkeiten, mit denen Deutschland und Japan anlässlich des 150. Jahrestages des Freundschafts- und Handelsvertrags zwischen Tokio und Berlin in diesem Jahr ihre Freundschaft bekräftigen. Der Bundespräsident ist Schirmherr des Festjahres.