Navigation und Service

Bundespräsident Christian Wulff bei der Eröffnung der 14. Deutschen Landesbühnentage in Detmold

Bundespräsident Christian Wulff nimmt am Freitagabend an der Eröffnung der 14. Deutschen Landesbühnentage in Detmold teil. Vor Beginn der Premiere "Kommt ein Mann zur Welt" von Martin Heckmanns (Inszenierung: Tatjana Rese) würdigte der Bundespräsident die Rolle der Landesbühnen für die Theaterlandschaft in Deutschland.

Bundespräsident Christian Wulff: "Das Theater ist gerade nicht nur eine Angelegenheit der Metropolen. Auch außerhalb der großen Städte bewegt Theater und schafft vor allem einen Zugang zum jungen Publikum. Unser kulturelles Erbe, auf das wir mit Recht stolz sind, bleibt nur lebendig, wenn wir experimentierend damit umgehen, wenn die nächsten Generationen einen Zugang finden. Wenn deutlich wird, dass das Theater mit dem Leben zu tun hat, dass es unterhaltsam, humorvoll und herausfordernd ist. Wenn deutlich wird, dass im Theater ebenso ernste wie heitere Vorschläge gemacht werden, wie Bertolt Brecht gesagt hat, Vorschläge auch für neue Wege in unserem gemeinschaftlichen und individuellen Leben."