Navigation und Service

Ordensverleihung zum Tag der Deutschen Einheit


Bundespräsident Christian Wulff verleiht heute, am 4. Oktober, anlässlich des Tags der Deutschen Einheit 36 Bürgerinnen und Bürgern den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Bundespräsident Wulff: „Gestern haben wir die Deutsche Einheit gefeiert, für mich das Wichtigste, was eine Nation erreichen kann: Einigkeit und Recht und Freiheit. Wer auf den Festen im ganzen Land dabei war, konnte spüren, dass Einheit und Vielfalt kein Widerspruch sind, sondern überaus lebendig, fröhlich und bunt. Besonders beeindruckend strahlen diese Farben auch an Tagen wie heute. Weil wir ganz besondere Frauen und Männer in unserer Mitte begrüßen dürfen – Menschen, für die dieser Tag ein Dankeschön sein soll. Ein Dankeschön für große und großartige Leistungen.“

Mit der Ordensverleihung in Schloss Bellevue werden Bürgerinnen und Bürger für ihr außerordentliches bürgerschaftliches Engagement geehrt. Die 18 Frauen und 18 Männer aus allen Bundesländern sind im sozialen, kirchlichen und gesellschaftspolitischen Bereich aktiv oder engagieren sich in der Kultur, der Wissenschaft, im Umweltschutz, in der Wirtschaft und im Bereich des Sports. Auch ein Lebensretter ist unter den Geehrten.

Weitere Informationen zur Ordensverleihung und zu den Geehrten finden Sie unter: www.bundespräsident.de/Ordensverleihung

Folgende Bürgerinnen und Bürger werden ausgezeichnet:

Antonia Amann, Pettendorf/Bayern
Dorit von Aufschnaiter, Bremen
Angelika Bachmann/Hamburg
Dr. Kirsten Boie, Barsbüttel/Schleswig-Holstein
Dieter Dorn, München/Bayern
Martina Ebert, Anklam/Mecklenburg-Vorpommern
Dr. Gitta Frensel, Riesa/Sachsen
Marcel Gleffe, Teterow/Mecklenburg-Vorpommern
(lebt in Siggerund, Norwegen)
Angelika Hermann, Tübingen/Baden-Württemberg
Dr. Käte Hoffmann, Geisenheim/Hessen
Karin Jabs-Kiesler, Osnabrück/Niedersachsen
Joachim Kleinke, Bergen/Mecklenburg-Vorpommern
Dirk Kollmar, Luisenthal/Thüringen
Dr. Bärbel Litzbarski, Nennhausen/Brandenburg
Dr. Heinz Litzbarski, Nennhausen/Brandenburg
Anna Hofmann, Neumarkt in der Oberpfalz/Bayern
Anissa Kahla, Kirchheimbolanden/Rheinland-Pfalz
Dr. Burkhart Kroeber, München/Bayern
Prof. Dr. Norbert Langhoff, Berlin
Lioba Lichtschlag, Düsseldorf/Nordrhein-Westfalen
Rainer Mege, Wadgassen/Saarland
Prof. John Neumeier, Hamburg
Pfarrer Holger Nollmann, Bochum/Nordrhein-Westfalen
Dr. Marc von Osthoff, Hameln/Niedersachsen
Wolfgang Niersbach, Dreieich/Hessen
Margarete Papenhoff, Mettmann/Nordrhein-Westfalen
Prof. Dr. Heidrun Richter, Erfurt/Thüringen
Prof. Dr. h. c. Wolfgang Rihm, Karlsruhe/Baden-Württemberg
Gabriele Rosslenbroich, Mettmann/Nordrhein-Westfalen
Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber, Potsdam/Brandeburg
Dr. Simone von Sengbusch, Lübeck/Schleswig-Holstein
Iris Siegfried, Hamburg
Swen Staack, Hamburg
Stephen Gerhard Stehli, Magdeburg/Sachsen-Anhalt
Ulrich Warnatsch, Görlitz/Sachsen
Hanns Zischler, Berlin