Navigation und Service

Schreiben des Bundesratspräsidenten Seehofer anlässlich des Jahrestags der Erdbebenkatastrophe in Japan

Zum Jahrestag des Erdbebens in Japan am kommenden Sonntag, den 11. März 2012, hat Bundesratspräsident Horst Seehofer in Wahrnehmung der Befugnisse des Bundespräsidenten gemäß Art. 57 GG Seiner Majestät, Akihito, dem Kaiser von Japan, folgendes Schreiben gesandt:

„Majestät,

vor einem Jahr löste die Nachricht des Erdbebens, des verheerenden Tsunamis und des schweren Unfalls des Atomkraftwerks Fukushima weltweit Bestürzung und große Anteilnahme aus. Weite Teile der Küste im Norden Japans wurden zerstört, Zehntausende Menschen fanden den Tod, Hunderttausende verloren ihr Zuhause. Das Leid der Menschen ist in Deutschland nicht vergessen.

In den letzten zwölf Monaten haben die Menschen in Japan mit Zusammenhalt, Wiederaufbauwillen und Leistungsfähigkeit die Welt beeindruckt. Bundespräsident Wulff hat dies bei seinem Besuch in Japan im letzten Jahr gewürdigt. Überall in Deutschland engagieren sich Freunde Japans. Wir stehen auch weiterhin an Ihrer Seite.“