Navigation und Service

"Verantwortung vor Ort – Engagement in den Kommunen": Bundespräsident Gauck reist ins Emsland


Bundespräsident Joachim Gauck informiert sich unter dem Motto "Verantwortung vor Ort – Engagement in den Kommunen" in ausgewählten Regionen exemplarisch darüber, wie sich engagierte Bürger und Kommunalpolitiker für das Gemeinwohl und die Bewältigung aktueller Herausforderungen in ihren Kommunen einsetzen.

Am 1. März 2016 reist der Bundespräsident in die "Bildungsregion Emsland", und am 15. April steht ein Besuch in Oberfranken mit dem Schwerpunkt "Strukturwandel im ländlichen Raum" auf dem Programm. Am 28. April besucht der Bundespräsident die Oberlausitz, um sich über das partnerschaftliche Zusammenwirken in der Euroregio Neiße zu informieren. Damit schließt der Bundespräsident an Besuche im vergangenen Jahr in Arnsberg, Gießen und Bergisch Gladbach an, bei denen die Themen "Demografischer Wandel" und "Flüchtlingshilfe" im Mittelpunkt standen.

Während seiner Reise ins Emsland trifft der Bundespräsident Vertreter aus Kommunalpolitik, Bildungseinrichtungen und Wirtschaft, um sich ein Bild von ihrem gemeinsamen Engagement für die Zukunft der Region zu machen. Der Bundespräsident besucht ein Unternehmen in Spelle, ein Gymnasium und einen Handwerksbetrieb in Meppen sowie den Campus Lingen der Hochschule Osnabrück. An den drei Orten informiert er sich über den Zugang zu Bildung und berufliche Perspektiven im Emsland. Dabei wird unter anderem die Bedeutung von dualen Studiengängen für die Fachkräftegewinnung in der Region und die Rolle von lebenslangem Lernen thematisiert.

Die Stationen in der "Bildungsregion Emsland":

11.00 Uhr, Spelle
Besichtigung der Firma Krone (Heinrich-Krone-Straße 10, 48480 Spelle) und Gespräch mit der Firmenleitung, Ausbildern und Auszubildenden

- Bildtermin bei der Begrüßung vor dem Firmengebäude
- Bildtermin beim Rundgang, begrenzte Zulassung

12.40 Uhr, Meppen
Besuch des Windthorst-Gymnasiums Meppen (Gymnasialstraße 3, 49716 Meppen) und Gespräch mit Schülern und Lehrkräften

- Wort- und Bildjournalisten können beim Gespräch anwesend sein, begrenzte Zulassung

15.30 Uhr
Besichtigung der Firma Otten (Industriestraße 22, 49716 Meppen) und Gespräch mit Mitarbeitern und Auszubildenden

- Wort- und Bildjournalisten können beim Gespräch anwesend sein, begrenzte Zulassung

16.20 Uhr, Lingen
Besuch der Hochschule Osnabrück, Campus Lingen (Kaiserstraße 10c, 49809 Lingen) und Gespräch mit Studierenden und Dozenten

- Wort- und Bildjournalisten können beim Gespräch anwesend sein, begrenzte Zulassung

17.00 Uhr
Bürgerempfang des Bundespräsidenten auf dem Campus Lingen mit Ansprache des Bundespräsidenten

- Termin für Wort- und Bildjournalisten

Hinweise für die Redaktionen:

Die Akkreditierung endet am Freitag, 26. Februar 2016, 12.00 Uhr.

Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Medium bei der Pressestelle des Landkreises Emsland an. Ansprechpartnerin ist Anja Rohde,
E-Mail: anja.rohde@emsland.de,
Tel: 05931 44-1315.
Fax: 05931 44-391315