Navigation und Service

Bundespräsident Gauck kondoliert zum Tod von Guido Westerwelle


Bundespräsident Joachim Gauck hat Herrn Michael Mronz zum Tode seines Mannes, Guido Westerwelle, kondoliert. Der Bundespräsident schreibt:

"Mit Guido Westerwelle verliert unser Land einen leidenschaftlichen politischen Menschen, der seine verschiedenen Aufgaben, ob in seiner Partei, im Ministeramt oder zuletzt in der von ihm gegründeten Stiftung, immer mit großem persönlichem Einsatz angegangen ist.

Als Vorsitzender der FDP führte er seine Partei zu großen Erfolgen.

Als Bundesminister des Auswärtigen war Guido Westerwelle die Vertiefung der europäischen Integration, insbesondere während der Euro-Krise, ein großes Anliegen. Er trat vehement dafür ein, den Zusammenhalt und den partnerschaftlichen Umgang in der Europäischen Union zu stärken und zu intensivieren.

Ihr Mann hat mit großem Einsatz die deutsche Kandidatur für einen nicht-ständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen zu einem Erfolg geführt. Während der deutschen Mitgliedschaft in den Jahren 2011 und 2012 hat er engagiert für die Bewahrung des Friedens und die Stärkung der Vereinten Nationen gewirkt.

Er wird uns als ein leidenschaftlicher Demokrat und Europäer in Erinnerung bleiben.

Die letzten Jahre seines Lebens waren überschattet von einer heimtückischen Krankheit. Er hat dagegen mit allen Kräften und großer Geduld gekämpft. Damit hat er viele Menschen in ähnlicher Situation ermutigt.

Guido Westerwelle hat sich um unser Land verdient gemacht. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren."