Navigation und Service

Bundespräsident Gauck kondoliert dem König der Belgier


Bundespräsident Joachim Gauck hat heute anlässlich der Terroranschläge in Brüssel Seiner Majestät Philippe König der Belgier kondoliert. Der Bundespräsident schreibt:

"Die Nachrichten von den grausamen Terroranschlägen am Flughafen Brüssel und in der Brüsseler Metro haben mich tief erschüttert. Die schrecklichen Verbrechen, die so viele Opfer gefordert haben, verurteile ich auf das Schärfste. Deutschland steht angesichts dieser terroristischen Gewaltakte an der Seite Belgiens. Gemeinsam werden wir unsere europäischen Werte, Freiheit und Demokratie, verteidigen.

Mein Staatsbesuch in Ihrem Land liegt erst zwei Wochen zurück. Umso tiefer fühle ich mich Ihnen und Ihrem Land verbunden. In dieser schweren Zeit möchte ich Ihnen und den Angehörigen der Opfer, auch im Namen meiner Mitbürgerinnen und Mitbürger, mein tiefstes Beileid und meine aufrichtige Anteilnahme aussprechen. Wir sind von den Ereignissen schockiert, teilen die Trauer des belgischen Volkes und fühlen den Schmerz der Familien und Freunde der Opfer nach. Den Angehörigen der Opfer wünsche ich Kraft in diesen dunklen Stunden, den Verletzten wünsche ich baldige Genesung."