Navigation und Service

Bundespräsident Gauck verbringt mehrere Tage an seinem Amtssitz in Bonn


Bundespräsident Joachim Gauck wird sich vom 31. August bis 2. September 2016 in der Villa Hammerschmidt, seinem Bonner Amtssitz, aufhalten und gemeinsam mit Frau Daniela Schadt eine Reihe von Terminen in der weiteren Region wahrnehmen.

Auf dem Programm steht ein Besuch der Polizeiwache am Bonner Hauptbahnhof, der Gemeinsamen Anlaufstelle Bonner Innenstadt (G.A.B.I.). Hier werden sich der Bundespräsident und Frau Schadt im Gespräch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausführlich über das Thema öffentliche Sicherheit im städtischen Raum informieren.

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der meisten westdeutschen Bundesländer lädt der Bundespräsident die entsprechenden Landtagspräsidenten in die Villa Hammerschmidt zu einem Mittagessen ein.

Am frühen Abend werden der Bundespräsident und Frau Schadt die über einhundert Athletinnen und Athleten, die an den Paralympischen Sommerspielen in Rio teilnehmen werden, am Flughafen Frankfurt verabschieden.

Der zweite Tag beginnt mit einem Besuch des Forschungszentrums Jülich. Dort werden der Bundespräsident und Frau Schadt Einblicke in den komplexen Bereich der Hirnforschung erhalten. Neben Gesprächen mit Wissenschaftlern sind Begegnungen mit Auszubildenden und Kindern im Schülerlabor vorgesehen.

Anschließend werden Bundespräsident Gauck und Frau Schadt das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) in Bonn besuchen. Dabei werden sie sich über die Volkskrankheit "Demenz" informieren sowie über Präventionsmaßnahmen und Selbsthilfeeinrichtungen.

Der Tag endet in der Villa Hammerschmidt mit einer Veranstaltung, die unter dem Titel "Heimat? Melodien, Orte, Emotionen" die Verbindung von Musik und regionaler Identität in Deutschland thematisiert. Musikalisch umrahmt wird der Abend von den Solisten Andreas Martin Hofmeir und Sebastian Krumbiegel sowie den Bands Karat und Höhner.

Die rasche und nachhaltige Integration von nach Deutschland geflüchteten Menschen in den Arbeitsmarkt steht im Mittelpunkt des Freitagvormittags. Mit ihrem Besuch des Unternehmens ThyssenKrupp in Essen, einem der Initiatoren von "Wir zusammen", würdigen der Bundespräsident und Frau Schadt das Engagement der deutschen Wirtschaft. Im Februar 2016 wurde "Wir zusammen" als Netzwerk für praktische Hilfestellung von Integrationsprojekten der Wirtschaft gegründet. Derzeit engagieren sich 113 Unternehmen im Rahmen dieser Initiative.

Dem Unternehmensbesuch schließt sich eine Fahrt zum Grab von Altbundespräsident Gustav Heinemann an. Anlässlich Heinemanns 40. Todestages wird Bundespräsident Gauck bei einer kleinen Gedenkfeier eine Ansprache halten und am Grab des Altbundespräsidenten einen Kranz niederlegen.

Zum Abschluss des dreitägigen Aufenthalts in der Region werden der Bundespräsident und Frau Schadt am Freitagabend in Marl im Rahmen der Ruhrtriennale die Premierenvorstellung des Musiktheaterstücks "Die Fremden" besuchen.

Programm:

Mittwoch, 31. August 2016

  • 10.30 Uhr, Bonn, Maximilianpassage
    Besuch der Gemeinsamen Anlaufstelle Bonner Innenstadt

    - Termin für Wort- und Bildjournalisten -
    - Bildtermin bei der Begrüßung – begrenzte Zulassung -
    - O-Ton am Ende des Besuchs (ca. 11.50 Uhr) -

Hinweise für die Redaktionen:
Die Akkreditierung endet am Montag, 29. August 2016, 12.00 Uhr.
Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium bei der Pressestelle der Stadt Bonn an. Ansprechpartnerin ist Dr. Monika Hörig, E-Mail: presseamt@bonn.de, Tel.:0228 772-112, Fax 0228 772-476.

  • 13.00 Uhr, Bonn, Villa Hammerschmidt
    Ansprache beim Mittagessen für Landtagspräsidenten

    - Bildtermin bei der Begrüßung -

Hinweise für die Redaktionen:
Die Akkreditierung endet am Dienstag, 30. August 2016, 12.00 Uhr.
Journalistinnen und Journalisten ohne Akkreditierungsausweis des Bundespresseamtes melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium sowie mit einer Kopie des Presseausweises bei der Pressestelle des Bundespräsidialamtes an, E-Mail: akkreditierung@bpra.bund.de, Fax: 030 2000-1926.
Journalistinnen und Journalisten mit Akkreditierungsausweis des Bundespresseamtes melden sich bitte namentlich und mit dem Hinweis an, dass sie jahresakkreditiert sind.

  • 18.00 Uhr, Frankfurt am Main, Flughafen, Gate C14 im Terminal 1, Halle B, Schalter 451
    Verabschiedung der Athletinnen und Athleten zu den Paralympischen Sommerspielen

    - Termin für Wort- und Bildjournalisten -

Hinweise für die Redaktionen:
Die Akkreditierung endet am Montag, 29. August 2016, 12.00 Uhr.
Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium bei der Pressestelle des Deutschen Behindertensportverbands an. Ansprechpartnerin ist Markéta Marzoli, E-Mail: paralympics@dbs-npc.de, Tel.: 02234 6000-209, Fax: 02234 6000–150.
Alle Medienvertreter werden gebeten, sich bis spätestens 16.45 Uhr am Schalter 451 in Terminal 1, Halle B einzufinden.

Donnerstag, 1. September 2016

  • 10.00 Uhr, Jülich, Wilhelm-Johnen-Straße
    Besuch des Forschungszentrums Jülich

    - Termin für Wort- und Bildjournalisten –

    - Bildtermine bei der Begrüßung und beim Rundgang -

Hinweise für die Redaktionen:
Die Akkreditierung endet am Mittwoch, 31. August 2016, 12.00 Uhr.
Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium bei der Pressestelle des Forschungszentrums Jülich an. Ansprechpartner ist Erhard Zeiss, E-Mail: e.zeiss@fz-juelich.de, Tel.: 02461 61-1841, Fax: 02461 61-4666.

  • 15.00 Uhr, Bonn, Venusberg, Sigmund-Freud-Str. 27
    Besuch des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)

    - Termin für Wort- und Bildjournalisten –

    - Bildtermine bei der Begrüßung und beim Rundgang -

    - O-Ton zum Abschluss des Besuchs (ca. 16.15 Uhr) -

Hinweise für die Redaktionen:
Die Akkreditierung endet am Dienstag, 30. August 2016, 12.00 Uhr.
Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium bei der Pressestelle des DZNE an. Ansprechpartner ist Marcus Neitzert, E-Mail: presse@dzne.de, Tel.: 0228 43302-267, Fax: 0228 43302-149
Alle Medienvertreter werden gebeten, sich bis 14.40 Uhr am Registrierungstreffpunkt (Betriebsrestaurant des DZNE) einzufinden.

  • 19.30 Uhr, Bonn, Villa Hammerschmidt
    Ansprache bei der musikalischen Veranstaltung "Heimat? Melodien, Orte, Emotionen"

    - Termin für Wort- und Bildjournalisten –

    - Bildtermin zu Beginn -

Hinweise für die Redaktionen:
Die Akkreditierung endet am Mittwoch, 31. August 2016, 12.00 Uhr.
Journalistinnen und Journalisten ohne Akkreditierungsausweis des Bundespresseamtes melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium sowie mit einer Kopie des Presseausweises bei der Pressestelle des Bundespräsidialamtes an, E-Mail: akkreditierung@bpra.bund.de, Fax: 030 2000-1926.
Journalistinnen und Journalisten mit Akkreditierungsausweis des Bundespresseamtes melden sich bitte namentlich und mit dem Hinweis an, dass sie jahresakkreditiert sind.

Freitag, 2. September 2016

  • 14.15 Uhr, Essen, ThyssenKrupp Allee 1
    Besuch bei ThyssenKrupp zur Würdigung der Initiative „Wir zusammen“

    - Termin für Wort- und Bildjournalisten –

    - Bildtermine zu Beginn, beim Rundgang und während einer Podiumsdiskussion -

Hinweise für die Redaktionen:
Die Akkreditierung endet am Donnerstag, 25. August 2016, 12.00 Uhr.
Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium bei der Pressestelle von „Wir Zusammen – Die Integrations-Initiative der deutschen Wirtschaft“ an. Ansprechpartnerin ist Marlis Peine, E-Mail: info@wir-zusammen.de, Tel.: 0211 43079-238.

  • 16.00 Uhr, Essen, Am Parkfriedhof 33
    Ansprache und Kranzniederlegung am Grab von Altbundespräsident Gustav Heinemann

    - Termin für Wort- und Bildjournalisten -

Hinweise für die Redaktionen:
Die Akkreditierung endet am Dienstag, 30. August 2016, 12.00 Uhr.
Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium beim Pressereferat der Stadt Essen an. Ansprechpartnerin ist Jeanette von Lanken, E-Mail: jeanette.vonlanken@presseamt.essen.de, Tel: 0201 8888-775.

  • 19.25 Uhr, Marl, ehemalige Zeche Auguste Victoria, Carl-Duisberg-Str. 165
    Besuch der Premierenvorstellung von "Die Fremden" bei der Ruhrtriennale

    - Termin für Wort- und Bildjournalisten –

    - Bildtermin zu Beginn -

Hinweise für die Redaktionen:
Die Akkreditierung endet am Montag, 29. August 2016.
Journalistinnen und Journalisten melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Medium, E-Mail und Telefonnummer bei der Ruhrtriennale an. Ansprechpartnerin ist Dijana Tanasić, E-Mail: presse@ruhrtriennale.de, Tel.: 0209 60507-137, Fax: 0209 60507-149.