Navigation und Service

Bundespräsident Gauck besucht NATO Korps in Stettin


Bundespräsident Joachim Gauck besucht am 28. November 2016 das Multinationale Korps Nordost der NATO in Stettin.

Während seines Besuchs wird sich der Bundespräsident über die Arbeit dieses multinationalen Korps der NATO, das im Kern von Dänemark, Deutschland und Polen getragen wird, informieren. Er wird sich in Gesprächen, Vorträgen und einem Rundgang durch das Hauptquartier ein Bild davon machen, wie die Gipfel-Beschlüsse der NATO von Wales und Warschau in der Praxis umgesetzt werden. Dabei wird der Bundespräsident vom polnischen Staatspräsidenten, Andrzej Duda, begleitet.

Weitere Informationen zum Besuchsprogramm werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Reiseaufruf für die Redaktionen:

Journalistinnen und Journalisten, die den Bundespräsidenten auf dieser Reise begleiten möchten, melden sich bitte bis Montag, den 21. November, 15.00 Uhr bei der Pressestelle des Bundespräsidialamtes an.

Für die Mitreise steht nur eine sehr begrenzte Zahl von Plätzen zur Verfügung. Die Anmeldung ist deshalb unverbindlich.

Für die Mitreise wird kein Visum benötigt. Ein Reisepass, der mindestens noch sechs Monate nach der Reise gültig ist, genügt. Die Flugkosten können derzeit noch nicht benannt werden.

Hinweise:

Ihre Anmeldung begründet keine Zusage. Über eine Teilnahme an der Reise des Bundespräsidenten wird nach Ablauf der Meldefrist entschieden.

Die Medienbetreuung des Bundespresseamts unterrichtet die Journalistinnen und Journalisten, die an der Reise teilnehmen und informiert über weitere Reiseformalitäten.

Journalistinnen und Journalisten, die für die Mitreise nicht berücksichtigt werden konnten, werden vom Bundespräsidialamt benachrichtigt.