Navigation und Service

Bundespräsident Gauck ehrt engagierte Bürgerinnen und Bürger mit Einladung zum Neujahrsempfang in Schloss Bellevue


Bundespräsident Joachim Gauck lädt am Dienstag, den 10. Januar 2017, um 10.00 Uhr zum Neujahrsempfang ins Schloss Bellevue ein. Neben Repräsentanten des öffentlichen Lebens sind rund 70 Bürgerinnen und Bürger aus allen Bundesländern eingeladen, die sich um das Gemeinwohl besonders verdient gemacht haben. Mit der Einladung danken der Bundespräsident und Daniela Schadt den Gästen für ihr Engagement.

Im Anschluss an das Defilee der Repräsentanten aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens lädt der Bundespräsident die Bürgerinnen und Bürger zu einem gemeinsamen Mittagessen in den Großen Saal seines Berliner Amtssitzes.

Informationen zu den Verdiensten der eingeladenen Bürgerinnen und Bürger finden Sie unter: www.bundespräsident.de/Neujahrsempfang

Folgende Bürgerinnen und Bürger werden geehrt:

  • Baden-Württemberg: Peter Arnold (Schwäbisch Gmünd), Rosemarie Gaiser (Mutlangen), Edeltraud Hollay (Stuttgart), Ulrich Kallfass (Nagold), Adela Kazija (Gaggenau), Christian Stürmer (Ostfildern)
  • Bayern: Dr. Ulrike Bechtel (Dillingen), Dr. Dorothea Fastnacht (Marloffstein), Rober Gießübel (Grafenrheinfeld), Siddharth Mudgal (Planegg), Uta Werner-Dick (Friedberg)
  • Berlin: Martin Heide
  • Brandenburg: Raef El-Ghamri (Frankfurt an der Oder), Doris Jämlich (Rathenow), Eberhard und Hildburg Rau (Chorin), Astrid Schilling (Eberswalde), Rosemarie Tschuck (Jänschwalde)
  • Bremen: Isabel Menèndez Espada (Bremerhaven), Günter Gräbner
  • Hamburg: Peter Borstelmann, Fatma Celik, Wolfgang Preußner
  • Hessen: Nasser Djafari (Oberursel), Heide Koch (Melsungen), Prof. Dr. Uwe Stüben (Friedrichsdorf), Alexander Freiherr von Bethmann (Königstein im Taunus)
  • Mecklenburg-Vorpommern: Ursula Dippold (Alt Krenzlin), Karin Pätzmann (Bad Doberan), Igor Peters (Schwerin), Dieter Post (Hornstorf), Dr. Regine Schütt (Stäbelow), Harry Stallbaum (Wulkenzin)
  • Niedersachsen: Christian Heinecke (Osnabrück), Rainer Hoffmann (Wrestedt)
  • Nordrhein-Westfalen: Helmut Bergmoser (Lennestadt), Edda Eckhardt (Ennepetal), Malgorzata Gardias (Köln), Franz Heckens (Kevelaer), Wolfgang Hirsch (Essen), Reiner Jakobs (Monschau), Elisabeth Klotz (Köln), Rigoletto Mettbach (Düsseldorf), Dr. Peter Wilfinger (Gladbeck)
  • Rheinland-Pfalz: Ursula Donnerstag (Heiligenroth), Hermann Eberhard (Gevenich), Achim Hopfenmüller (Arzbach), Dieter Martin (Rodenbach), Mika Wagner (Speyer), Gisela Wirtgen (Windhagen)
  • Saarland: Manfred Maurer (Quierschied)
  • Sachsen: Karina Döbel (Pöhl), Martina Hanke (Freital), Andre Kleber (Werdau), Eva-Maria Reitz (Görlitz), Miriam Tscholl (Dresden), Bernd Wiesner (Hoyerswerda)
  • Sachsen-Anhalt: Dorothea Hentschel (Wetterzeube), Christoph Kauert (Dessau-Roßlau), Hannelore Kühn (Lutherstadt Wittenberg), Dr. Ralf O. Schubert (Staßfurt)
  • Schleswig-Holstein: Melek und Merve-Nilay Levent (Lübeck), Silke Spillner-Kalemba (Sülfeld), Schamal Zangana (Kiel)
  • Thüringen: Ralf Bernhardt (Römhild), Katalin Zirwas (Neuhaus am Rennweg)

Hinweise für die Redaktionen:

Die Akkreditierung endet am Montag, 9. Januar 2017, 10.00 Uhr.

Journalistinnen und Journalisten ohne Akkreditierungsausweis des Bundespresseamtes melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium sowie mit einer Kopie des Presseausweises bei der Pressestelle des Bundespräsidialamtes an, E-Mail: akkreditierung@bpra.bund.de, Fax: 030 2000-1926.

Journalistinnen und Journalisten mit Akkreditierungsausweis des Bundespresseamtes melden sich bitte namentlich und mit dem Hinweis an, dass sie jahresakkreditiert sind.

Der Einlass zum Neujahrsempfang findet von 8.30 bis 9.30 Uhr statt. Später eintreffende Journalistinnen und Journalisten müssen mit einer zeitaufwendigeren Kontrolle rechnen.

Um eine dem Anlass entsprechende Kleidung wird gebeten.

Hörfunk- und Fernseh-Journalistinnen und -Journalisten sind ausschließlich im Langhanssaal von Schloss Bellevue zugelassen. Wortberichterstatter sind auch in den Empfangsräumen zugelassen.

Zwischen ca. 11.00 und 11.30 Uhr besteht die Möglichkeit, mit Bürgerinnen und Bürgern im Schinkelsaal von Schloss Bellevue Interviews zu führen.

Fotos des Neujahrsempfangs sind nach dem Termin bei der Bundesbildstelle (im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung) erhältlich
(Kontakt für Bildanfragen und Bestellungen: 030 18272-2336 oder bilderdienst@bpa.bund.de).
Dort erhalten Sie auch Informationen zu den Nutzungsbedingungen und -entgelten
(Honorarfragen: 030 18272-2345 oder -2186).