Navigation und Service

Das Bundespräsidialamt und das Bundesministerium des Innern erklären gemeinsam


Zur Würdigung des ehemaligen deutschen Bundeskanzlers und großen Europäers Helmut Kohl wird zum ersten Mal in der Geschichte der EU ein Europäischer Trauerakt vorbereitet.

Auf Wunsch der Witwe des Verstorbenen wird es keinen zusätzlichen nationalen Staatsakt geben. Im Anschluss an den Europäischen Trauerakt wird ein staatliches Trauerzeremoniell in Deutschland stattfinden. Die federführende Organisation auf deutscher Seite sowie die Koordination der Trauerfeierlichkeiten liegen beim Bundesministerium des Innern.

Zur Vorbereitung des europäischen Trauerakts steht die Bundesregierung in engem Kontakt zu den Institutionen der EU.