Navigation und Service

Bundespräsident Steinmeier besucht Hamburg


Nach den schweren Ausschreitungen während des G20-Gipfels reist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an diesem Sonntag (9. Juli 2017) nach Hamburg, um sich über die Lage in der Hansestadt zu informieren. Dazu spricht er mit dem Führungsstab der Polizei sowie mit Polizisten einer Einsatzhundertschaft. Außerdem trifft er verletzte Beamte sowie Hamburgerinnen und Hamburger, die von den gewalttätigen Krawallen betroffen sind. Der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, begleitet ihn.

Hinweise für die Redaktionen:

Im Anschluss an die Gespräche des Bundespräsidenten mit den Beamten der Einsatzhundertschaft ist eine Pressebegegnung am Messeplatz 1 (20357 Hamburg) geplant.

Wort- und Bildjournalisten werden gebeten, sich bis 10.30 Uhr am Messeplatz 1 vor dem Haupteingang einzufinden.

Die Gespräche des Bundespräsidenten im Führungsstab der Polizei, mit den verletzten Polizisten sowie den Betroffenen sind nicht presseöffentlich.

Eine Akkreditierung ist nicht notwendig.