Navigation und Service

Deutschlandreise des Bundespräsidenten: Antrittsbesuch in Sachsen


Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt seine Deutschlandreise am 13. und 14. November mit einem Antrittsbesuch in Sachsen fort.

Der Bundespräsident und Elke Büdenbender reisen am 13. November in Sachsen zunächst in vier sächsische Landkreise, um über Perspektiven im ländlichen Raum zu sprechen. Sie treffen Landräte zum Gespräch und besuchen die Grube Niederschlag in Oberwiesenthal, die Stadt Penig, die Bläserakademie in Bad Lausick, ein Unternehmen in Nünchritz und einen Ehrenamtsempfang im Kulturschloss Großenhain.

Am 14. November wird der Bundespräsident in Dresden nach einer Andacht in der Frauenkirche sowie nach politischen Gesprächen in Landtag und Staatskanzlei an einer Diskussionsveranstaltung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung teilnehmen. Der Bundespräsident wird die Veranstaltung "Unterschiede aushalten. Streit wagen. Demokratie leben." mit einer Rede eröffnen. Anschließend wird er gemeinsam mit Ministerpräsident Stanislaw Tillich, dem Politikwissenschaftler Werner Patzelt und der kommunal engagierten Angela Klier mit dem Publikum ins Gespräch kommen.

Am Nachmittag wird der Bundespräsident die Offizierschule des Heeres und die Technische Universität Dresden besuchen.

In seiner Rede nach der Vereidigung am 22. März hatte der Bundespräsident angekündigt, seine Antrittsbesuche in den Ländern vor allem dafür zu nutzen, an Orte der Demokratie zu gehen und mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Kurzprogramm:

Montag, 13. November

  • 11.00 Uhr, Oberwiesenthal, Grube Niederschlag

    Begrüßung durch Ministerpräsident Stanislaw Tillich

    Besichtigung der Werkstatt und der Arbeiten in der Grube

  • 12.30 Uhr, Fichtelberghaus

    Gespräch zur Kommunalpolitik mit den zehn sächsischen Landräten

  • 15.00 Uhr, Stadt Penig

    Rundgang durch die Stadt mit Bürgermeister Thomas Eulenberger

  • 16.30 Uhr, Bad Lausick

    Besuch der Deutschen Bläserakademie

  • 18.30 Uhr, Nünchritz

    Besuch bei der Wacker Chemie AG

  • 19.30 Uhr, Kulturschloss Großenhain

    Ansprache des Bundespräsidenten bei einem Empfang für Ehrenamtliche

Dienstag, 14. November

  • 08.10 Uhr, Dresden

    Ökumenische Andacht in der Frauenkirche

  • 09.00 Uhr

    Besuch des Sächsischen Landtages und Gespräch mit Präsidiumsvertretern und Fraktionsvorsitzenden

  • 10.00 Uhr

    Besuch der Sächsischen Staatskanzlei, Eintrag in das Gästebuch des Freistaates Sachsen und Teilnahme an einer Kabinettssitzung

  • 11.00 Uhr, Festsaal der Dreikönigskirche

    Veranstaltung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung zum Thema "Unterschiede aushalten. Streit wagen. Demokratie leben. Und was politische Bildung dabei soll…"

    Rede des Bundespräsidenten und anschließende Saaldiskussion

  • 14.45 Uhr

    Besuch der Offizierschule des Heeres Dresden

  • 16.00 Uhr, Technische Universität Dresden

    Besuch des Center for Regenerative Therapies Dresden (CRTD)

Hinweis für die Redaktionen:

Die Akkreditierung endet am Montag, 6. November 2017, 12.00 Uhr.

Informationen zum Presseprogramm und zur Akkreditierung erhalten Sie bei der Pressestelle der Sächsischen Staatskanzlei über den Link: https://lsnq.de/AnmeldungBPRA

Für Rückfragen erreichen Sie die Pressestelle der Staatskanzlei unter 0351 564-1312.