Navigation und Service

Bundespräsident Steinmeier im Gespräch zum Thema "Gesellschaft ohne Politik? Liberale Demokratien in der Bewährungsprobe"


Bundespräsident Steinmeier lädt – in Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung – am Mittwoch, den 23. Mai 2018 um 14.00 Uhr zu einer weiteren Veranstaltung in der Reihe "Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie" ins Schloss Bellevue. Bei der vierten Veranstaltung der Reihe geht es um das Thema "Gesellschaft ohne Politik? Liberale Demokratien in der Bewährungsprobe".

Der Bundespräsident diskutiert mit Donatella della Porta (Professorin für Politik- und Sozialwissenschaften an der Scuola Normale Superiore in Florenz), Christoph Möllers (Professor für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der HU Berlin) und David Van Reybrouck (Schriftsteller, Archäologe und Begründer der G1000-Plattform für demokratische Erneuerung in Belgien) über Anti-Politik, Anti-Establishment und die Gleichgültigkeit gegenüber dem Politischen.

Das abnehmende Vertrauen in politische Institutionen oder gar die Verachtung der politischen Eliten, die Schwäche der Volksparteien und das Aufkommen rechtspopulistischer Bewegungen stellen die repräsentative Demokratie auf die Probe. Im Gespräch mit seinen Gästen analysiert und diskutiert der Bundespräsident die Herausforderungen für die liberalen Demokratien durch sich verbreitende anti-politische Tendenzen. Es geht um die Fragen, wie das Engagement für das Gemeinwohl und wie Politik wieder attraktiver werden können.

Ist es richtig, dass die Gleichgültigkeit gegenüber dem Politischen wächst? Lassen sich, in Deutschland und Europa, auch Beispiele für eine Repolitisierung finden? Welche Rolle spielen dabei neue Formen der Bürgerbeteiligung und soziale Bewegungen? Brauchen wir neue Formen der politischen Auseinandersetzung, um die liberalen Demokratien zu beleben? Über diese und weitere Fragen sprechen der Bundespräsident und seine Gäste.

In der Veranstaltungsreihe "Forum Bellevue zur Zukunft der Demokratie" diskutiert der Bundespräsident seit September 2017 regelmäßig mit deutschen und internationalen Gesprächspartnern aus Wissenschaft, Politik, Kultur, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Das Forum soll Raum für kontroverse Fragen und neue Perspektiven bieten. Das offene Gespräch über die Chancen und die Anfechtungen der liberalen Demokratie steht im Zentrum der Veranstaltungsreihe.

Die Veranstaltung kann als Livestream verfolgt werden. Näheres dazu finden Sie am Veranstaltungstag unter: www.bundespräsident.de/forum-bellevue.

Dort finden Sie zudem Informationen zu den bisherigen Diskussionsrunden zu den Themen "Welche Zukunft hat der Westen?", "Die Freiheit des Denkens in unruhigen Zeiten" und "Fakt oder Fake. Über einen bedeutenden Unterschied für die Demokratie".

Hinweise für die Redaktionen:

Die Akkreditierung endet am Dienstag, 22. Mai 2018, 14.00 Uhr.

Journalistinnen und Journalisten ohne Akkreditierungsausweis des Bundespresseamtes melden sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort und Medium sowie mit einer Kopie des Presseausweises bei der Pressestelle des Bundespräsidialamtes an, E-Mail: akkreditierung@bpra.bund.de, Fax: 030 1810200-2870.

Journalistinnen und Journalisten mit Akkreditierungsausweis des Bundespresseamtes melden sich bitte namentlich und mit dem Hinweis an, dass sie jahresakkreditiert sind..