Navigation und Service

Begrüßungsworte von Bundespräsident Horst Köhler beim Fest für kleine Forscher

Der Bundespräsident steht auf der Bühne an einem Mikofon, im Hintergrund eine blaue Wand mit der Comicfigur "Elli", vor der Bühne sitzen Kinder auf Kissen Berlin, 2. Juli 2008 Foto: Sandra Steins, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) © Foto: Sandra Steins, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA)

Liebe Kinder! Herzlich willkommen im Park von Schloss Bellevue! Meine Frau und ich empfangen im Schloss nebenan oder hier im Garten viele Menschen von nah und fern, aus Deutschland und aus der ganzen Welt. Manchmal sind bei uns auch Königinnen und Könige zu Gast. Heute, liebe Kinder, seid Ihr als unsere Gäste die Hauptpersonen in Schloss Bellevue.

Der große Wissenschaftler Albert Einstein - die Puppe von ihm habt Ihr vielleicht heute schon gesehen - hat mal gesagt: "Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen". Warum schmecken Gummibärchen süß, wie funktioniert ein Feuerlöscher, was ist ein Vakuum? Auf solche und viele andere Fragen könnt Ihr heute eine Antwort finden. Beim Experimentieren, Bauen und Basteln kommen Euch bestimmt viele neue Fragen und Ideen. Wir Erwachsenen sind gespannt darauf, gleich mit Euch in den Forscherzelten auf Entdeckungsreise zu gehen.

Kinder sind neugierig. Darüber freue ich mich immer wieder. Und mit meinem Fest für kleine Forscher wollen wir Euch noch mehr Lust auf neue Entdeckungen machen. Viele Leute wollen Euch dabei helfen, möglichst viel zu entdecken und zu verstehen von der Welt: da sind natürlich zuallererst Eure Eltern, aber auch die Erzieherinnen und Erzieher in der Kita und die Lehrerinnen und Lehrer in der Schule. Und da gibt es inzwischen auch Leute aus der Wissenschaft, der Wirtschaft und aus Stiftungen, die Euch zeigen wollen, welch tolle Sachen es in der Natur und in der Technik gibt. Die haben uns auch geholfen, dieses Forscher-Fest für Euch vorzubereiten. Allen denen möchte ich - bestimmt auch in Eurem Namen - ganz herzlich Dank sagen. Einige sind heute unter uns und die möchte ich jetzt auch herzlich begrüßen. Ich danke allen, die Euch heute begleiten und betreuen und die Euch auch künftig Lust machen wollen auf mehr Erfahrungen und mehr Wissen - denn "Wissen macht Ah!". Das zeigen uns jetzt hier auf der Bühne Ralph Caspers und Shary Reeves. Und dann geht´s auf zum Selber-Forschen und Selber-Machen!

Viel Spaß beim Fest für kleine Forscher!

(Zur Bildergalerie)