Navigation und Service

Grußbotschaft von Bundespräsident Johannes Rau zur Ehrenpromotion von Hans-Dietrich Genscher durch die Juristenfakultät der Universität Leipzig

Lieber Hans-Dietrich Genscher,

vor zwei Tagen hat uns ein akademischer Termin an der Universität Mainz zusammen geführt; Prof. Dr. Wolfgang Frühwald übernahm die Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur. Heute sitzen Sie in einem deutschen Hörsaal - und ich bin in auswärtigen Angelegenheiten unterwegs auf Staatsbesuch in Portugal, aber mein Glückwunsch für Sie wird den Weg an die Leipziger Juristenfakultät finden.

Fast vierundfünfzig Jahre nach dem Referendarexamen erhalten Sie von Ihrer Alma Mater nun auch den Ehrendoktorhut. Diese Ehrung und den großartigen Laudator Michail Gorbatschow haben Sie wahrlich verdient. Nur für wenige Promotionen muss man freilich so lange arbeiten. Ich gratuliere Ihnen von Herzen.

Die Universität jener Stadt, deren Name so eng mit dem Mauerfall verbunden ist, ehrt den deutschen Glücksfall Hans-Dietrich Genscher. Mit einer klugen Politik des langen Atems haben Sie Vertrauen auf mehr als einer Seite geschaffen. Mit der Vision der Versöhnung haben sie Ost und West einander nicht nur näher, sondern nahe gebracht. Dem internationalen Handeln des vereinten Deutschlands haben Sie mit Ihrer Politik eine gute und stabile Grundlage gegeben.

Für dieses unvergleichliche Engagement danke ich Ihnen.

Ihr

Johannes Rau